Aktuelles

< Vorheriger Artikel
01.07.2015

Gründerrichtlinie ab 2015

Bei der Durchführung von Vorgründungsberatungen über die neue Thüringer Gründerrichtlinie ist das Folgende unbedingt zu beachten. Nach Angaben des Fördermittelgebers (GfAW Thüringen) ist bei einer geförderten Vorgründungsberatung, die gesamte Beratung (alle beantragten Tagwerke) vor der eigentlichen Existenzgründung (bspw. Gewerbeanmeldung o. Unternehmensübernahme) durchzuführen. Dies ist eine Neuerung gegenüber der vergangenen Förderperiode, hier musste lediglich vor dem Gründungstermin ein Tagwerk erbracht werden.

Beispiel:

  • M. Müller plant, zum 16.10.2015 ein Gewerbe für den Vertrieb von erzgebirgischer Kunst mit Sitz in Erfurt zu eröffnen.

  • Er benötigt für sein Vorhaben einen Businessplan sowie weitere Unterstützung bei der Finanzierung (Bankgespräche) seines Vorhabens.

  • Der Gründer reicht im Juni 2015 einen Antrag auf Beratungsförderung via Thüringer Gründerrichtlinie über die RKW Thüringen GmbH ein. Er hat sich für den akkreditierten Berater K. Kleinschmidt entschieden.

  • Dieser benötigt für die Vorgründungsberatung 8 Tagwerke.

  • Der Gründer, M. Müller, erhält am 31.08.2015 vom Fördermittelgeber die Bewilligung für die geförderte Beratung mit K. Kleinschmidt.

  • Die Beratung ist im Zeitraum vom 01.09. bis 14.10.2015 durchzuführen, d.h. alle 8 Tagwerke sind in diesem Zeitraum durch den Berater zu erbringen.