Aktuelles

< Vorheriger Artikel
10.07.2017

Neuerungen in der Thüringer Beratungsrichtlinie

Die Thüringer Beratungsrichtlinie wartet ab heute mit einigen positiven Änderungen auf.

Wir haben die wichtigsten Neuerungen hier für Sie auf einen Blick zusammengefasst:

  • Wegfall der maximalen Zuwendungshöhe von 15.000 Euro je Unternehmen – eine Förderung ist nun auch unproblematisch darüber hinaus möglich, eine maximale Fördersumme je Unternehmen existiert nicht mehr
  • neben den bestehenden Beratungsschwerpunkten sind nun auch weitere individuelle Beratungsthemen umsetzbar, eine thematisch Eingrenzung existert nicht
  • ein vorzeitiger Maßnahmebeginn ist möglich
  • verkürzter Verwendungsnachweis (weitere Informationen folgen)

Unabhängig von der Richtlinienänderung:
Junge Unternehmen, welche die BAFA Richtlinie "Förderung unternehmerischen Know-hows" vollständig ausgeschöpft haben, können die Thüringer Beratungsrichtlinie auch innerhalb der ersten beiden Geschäftsjahre in Anspruch nehmen.

Bei Fragen zu den aktuellen Neuerungen steht Ihnen unser Team des Beratungsdienstes zur Verfügung.

 

weitere Informationen zur Thüringer Beratungsrichtlinie und Thüringer Gründerrichtlinie