Creative Innovation Summit 2012. International Conference on Innovation and Growth

Der ›Creative Innovation Summit‹ ist eine internationale Konferenz zu Kreativität, Innovation und Wachstum, die von der Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Technologie veranstaltet wird.

Am 11. und 12. Juni 2012 fand die Veranstaltung in Weimar zum ersten Mal statt.

Programm & Doku 2012

Die im Juni 2011 vor­ge­stell­te Po­ten­zi­al­ana­ly­se Krea­tiv­wirt­schaft in Thü­rin­gen hat dem Thü­rin­ger Mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft, Ar­beit und Tech­no­lo­gie (TMWAT) emp­foh­len, das Pro­fil des Frei­staats Thü­rin­gen im in­ter­na­tio­na­len Dis­kurs um krea­ti­ve Wirt­schaft, of­fe­ne In­no­va­ti­on und di­gi­ta­len Fort­schritt wei­ter zu schär­fen. Zu­sam­men mit der im Ja­nu­ar 2012 ge­grün­de­ten Thü­rin­ger Agen­tur für die Krea­tiv­wirt­schaft (THAK) wurde dafür der Crea­ti­ve In­no­va­ti­on Sum­mit als in­ter­na­tio­na­le Kon­fe­renz um­ge­setzt. 

Der Crea­ti­ve In­no­va­ti­on Sum­mit bot am 11. und 12. Juni im Kon­gress­zen­trum Neue Wei­mar­hal­le knapp 300 in­ter­na­tio­na­len Teil­neh­mern aus der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft sowie wei­te­ren Bran­chen mit Bezug zu Me­di­en­tech­no­lo­gie, di­gi­ta­len Märk­ten und In­ter­net­wirt­schaft ein hoch­ka­rä­ti­ges und in­spi­rie­ren­des Spek­trum an an­ge­wand­ten In­no­va­tio­nen und krea­ti­ven Ge­schäfts­ide­en für ihr ei­ge­nes Busi­ness. 

Gruß­wort

des Thü­rin­ger Mi­nis­ters für Wirt­schaft, Ar­beit und Tech­no­lo­gie, Herr Mat­thi­as Mach­nig 

11. Juni 2012

Be­grüßt vom Thü­rin­ger Mi­nis­ter Mat­thi­as Mach­nig blick­ten die Be­su­cher des Sum­mit 2012 bei hoch­ka­rä­ti­gen Vor­trä­gen und Work­shops in die Zu­kunft der Krea­tiv­wirt­schaft. High­lights des Tages waren unter an­de­rem der Vor­trag von Hasan Bakhshi zum Aus­bau der Krea­tiv­wirt­schaft in Groß­bri­tan­ni­en und der Haupt­vor­trag von B. Jo­seph Pine II zur  Ex­pe­ri­ence Eco­no­my in der di­gi­ta­len Welt. Im Work­shop ›Crea­ti­ve In­no­va­ti­on‹ tra­ten die Teil­neh­mer in Dia­log zu The­men wie Netz­wer­ke, Ar­beits- und Or­ga­ni­sa­ti­ons­for­men sowie Spe­zia­li­sie­rung und Tech­no­lo­gie. 

Pro­gramm

Er­öff­nung & Wel­co­me

  • Dirk Kie­fer, ThAK
  • Thü­rin­ger Mi­nis­ter für Wirt­schaft, Ar­beit und Tech­no­lo­gie, Mat­thi­as Mach­nig: Crea­ti­vi­ty. In­no­va­ti­on. Growth.

Keyno­te I Ste­phan Scham­bach

What a crea­ti­ve busi­ness re­al­ly means!

 

Ex­per­ten­vor­trä­ge und Panel

Crea­ting value – crea­ti­vi­ty as a sour­ce of busi­ness value

  • Hasan Bakhshi: Con­nec­tivi­ty – emer­gent di­rec­tions in crea­ti­ve in­dus­tries po­li­cy
  • Gio­van­ni Schi­uma: Crea­ti­vi­ty – a new busi­ness pa­ra­digm
  • Jutta Emes: Crea­ti­ve busi­ness mo­dels

 

Haupt­vor­trag B. Jo­seph Pine II

Ex­pe­ri­ence in­no­va­ti­on on the di­gi­tal fron­tier

 

Work­shop Crea­ti­ve In­no­va­ti­on

Zu­kunfts­fel­der für die Krea­tiv­wirt­schaft in Thü­rin­gen – Fle­xi­bi­li­sie­rung, Spe­zia­li­sie­rung, Netz­wer­ke und Tech­no­lo­gie

Paul Stabe, Stra­te­gie­pla­ner – Kurz­vor­trag
Jan Ba­thel, igno­re gra­vi­ty – In­ter­views

Work­shop-Mo­dera­ti­on:
Jana Sy­mal­zek, Helga Trö­len­berg-Buch­holz, Mar­kus Presch, Dirk Schütz, [Ex­per­ten der ThAK]

ver­an­stal­tet von: In­ter­net & Ge­sell­schaft Co:lla­bo­ra­to­ry

http://www.thueringen-kreativ.de/summit-2012/dokumentation-2012/workshop-creative-innovation/#inhalt

 

Keyno­te II Phil­ipp Kar­mi­res

Dri­ving in­no­va­ti­on and en­tre­pre­neurship – Goog­le’s re­cent eco­no­mic im­pact study

 

Ex­per­ten­vor­trä­ge und Panel ›In­no­va­ti­on In­sights‹

10 mi­nu­tes for the next 10 years – How crea­ti­ve ideas are shaping our fu­ture

  • Ro­land Har­wood, 100%Open
  • Jan Ba­thel, igno­re gra­vi­ty – Über­blick über die Er­geb­nis­se aus dem Work­shop ›Crea­ti­ve In­no­va­ti­on‹
  • Phil­ipp Kar­mi­res, Goog­le
  • Sa­scha Sauer, Tower­byte

 

12. Juni 2012

Mit ›Crea­ti­on and In­no­va­ti­on‹ along the Value Chain star­tet das drit­te Panel in den zwei­ten Tag des Kon­gres­ses. Mit Karl­heinz Bran­den­burg konn­ten die Be­su­cher den Er­fin­der und Ent­wick­ler der For­ma­te mp3 und mpeg live er­le­ben. Der Vi­sio­när Ro­nald van den Hoff stell­te sein schon längst le­ben­di­ges und sehr gut funk­tio­nie­ren­des Bei­spiel von Net­wor­ked Crea­ti­vi­ty vor . Im An­schluss prä­sen­tier­ten beim 9. Thü­rin­ger Ele­va­tor Pitch 20 in­no­va­ti­ve Grün­dungs­pro­jek­te und Wachs­tums­un­ter­neh­men für je­weils drei Mi­nu­ten ihre Ge­schäfts­ide­en in spek­ta­ku­lä­rer Ku­lis­se im Salz­berg­werk Mer­kers. 

Pro­gramm

Forum

Crea­ti­on and in­no­va­ti­on along the value chain

mo­de­riert von Chris Bil­ton

  • Karl­heinz Bran­den­burg: Tech­no­lo­gy ad­op­ti­on and the les­sons of mp3
  • Chris Pe­ters: 55.000 crea­ti­ve minds – De­sign Thin­king at SAP
  • Ro­nald van den Hoff: Net­wor­ked crea­ti­vi­ty

Thü­rin­ger Ele­va­tor Pitch

In spek­ta­ku­lä­rer Ku­lis­se stell­ten beim 9. Thü­rin­ger Ele­va­tor Pitch im Salz­berg­werk Mer­kers 20 in­no­va­ti­ve Grün­dungs­pro­jek­te und Wachs­tums­un­ter­neh­men für je­weils drei Mi­nu­ten ihre Ge­schäfts­ide­en prä­gnant vor.