Auftaktveranstaltung Digiscouts

Veröffentlicht: 01.04.2019

Azubis als Digitalisierungsscouts

Am 28. März sind in der Rotunde der Sparkassenakademie Hessen-Thüringen in Erfurt Auszubildende und Ausbildende aus fünf Unternehmen aus Erfurt, Gotha und Umgebung zum Auftakt des Projekts „Auszubildende als Digitalisierungsscouts“ zusammengekommen. Die insgesamt 10 Auszubildenden werden in den nächsten Monaten in ihren Ausbildungsbetrieben Digitalisierungspotenzial suchen und ihre Verbesserungsidee jeweils in einem Betriebsprojekt umsetzen. Das RKW Thüringen und das RKW Kompetenzzentrum haben die Digiscouts in der Region Erfurt ins Leben gerufen.

Gruppenfoto zur Auftaktveranstaltung der Thüringer Digiscouts.

Die jungen Menschen können in dem Projekt zeigen, wie sich das Arbeiten in einer digitalisierten Welt vorstellen. In den beteiligten Unternehmen wird eine digitale Lösung eingeführt, die für Mitarbeiter, Kunden und Unternehmen Vorteile bringt. Alle gemeinsam bauen ihre digitalen Kompetenzen aus, denn das Über-den-Tellerrand-Schauen ist ein wichtiger Baustein des Projekts. So kommen die Azubis aus unterschiedlichen kaufmännischen und gewerblichen Ausbildungsberufen und gewinnen ganz neue Perspektiven auf ihren Ausbildungsbetrieb.

Vorstellung und Auswertung der ersten Ideenfindung zum Digitalisierungspotential in den Ausbildungsbetrieben.

Begleitet werden die Digiscouts und die Betriebe durch das RKW, dass das Projekt deutschlandweit initiiert hat. Das RKW stellt eine elektronische Lernplattform und die nötigen Wissensbausteine sowie Tools für die Projektarbeit zur Verfügung. Erfahrene Coaches prüfen die Wirtschaftlichkeit der Projektideen und begleiten die Auszubildenden und Ausbilder. Gefördert wird das Digiscout-Projekt vom RKW aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.