Arbeits- und prozessorientierte Gestaltung von Digitalisierungsprozessen

Neue Herausforderungen und neue Ansätze für Mitbestimmung und Partizipation

Wann:
16.03.2020, 09:00 Uhr - 18.03.2020, 15:00 Uhr
Wo:
Technische Universität Berlin
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Art:
Workshop
Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich
  • Wie gelingt es, die Arbeitenden zur rechten Zeit zu informieren und zu beteiligen?
  • Welches Grundverständnis zwischen den Betriebsparteien braucht es für die oft geforderten „Experimentierräume“? Was müssen die betrieblichen Akteure dazulernen?
  • Wie können die bestehenden arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse im Gestaltungsprozess zur Anwendung kommen und wo gibt es neue Fragen, auf die die Arbeitswissenschaft Antworten finden muss?
  • Vorstellung APRODI-Projekt und „Community of Practice“ – mit vorwettbewerblichem Netzwerk durch den Digitalisierungsdschungel (Gabriele Held, RKW Kompetenzzentrum)
  • Blickwinkel der Sozialpartner – Was sind die Herausforderungen für Digitalisierungsprozesse (Dr. Detlef Gerst, IG Metall/Thomas Köpp, Südwestmetall)
  • Sozialpartnerschaft gelebt – Erfahrungsbericht aus einem APRODI-Betriebsprojekt (Klaus Mertens, ZF Friedrichshafen AG, Standort Schweinfurt)
  • User Stories – eine Methode für den Beteiligungs- und Mitgestaltungsprozess? (Wolfgang Kötter, GITTA mbH)

Kontakt

RKW Kompetenzzentrum
Gabriele Held
Tel.: 06196 495-3226
E-Mail: held(at)rkw.de

Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.
Simone John
E-Mail: john(at)gesellschaft-fuer-arbeitswissenschaft.de

Partner

Wolfgang Kötter, GITTA mbH

Dr. Detlef Gerst, IG Metall

Thomas Köpp, Südwestmetall

Klaus Mertens, ZF Friedrichshafen AG, Standort Schweinfurt

Wolfgang Kötter, GITTA mbH