Sie sind ein kleines oder mittelständisches Unternehmen aus Thüringen und möchten sich zu betriebswirtschaftlichen oder technischen Fragen beraten lassen? Dann können Sie dafür unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss erhalten. Ermöglicht wird dies durch die Thüringer Beratungsrichtlinie der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen (GFAW). Wir vom RKW unterstützen Sie als Qualitätssicherer der GFAW und Wegbereiter für den Mittelstand in Thüringen gern bei allen unternehmerischen Fragestellungen. Im Rahmen der Thüringer Beratungsrichtlinie betreuen wir Sie außerdem während des gesamten Beratungsprozesses – von der Angebotserstellung über die Einreichung des Förderantrags und der Durchführung der Beratung bis hin zum Abschluss der Förderung. Nachfolgend erhalten Sie zunächst einen kurzen Überblick über die Thüringer Beratungsrichtlinie, bevor wir genauer auf die Zielgruppen, Fördergegenstände und Konditionen des Förderprogramms eingehen.

RKW Thüringen:

  • Know-how aus über 25.000 Unternehmensberatungen
  • breites Netzwerk mit über 300 unabhängigen & geprüften Unternehmensberatern
  • kostenfreie Erstanalyse

Die Thüringer Beratungsrichtlinie im Überblick

Als kleines oder mittelständisches Unternehmen werden Sie vom Freistaat Thüringen unter anderem mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt, wenn Sie externe Beratungsleistungen in Anspruch nehmen wollen. Geregelt wird dies durch die Thüringer Beratungsrichtlinie:

 

Thüringer Beratungsrichtlinie

Fördermittelgeber

Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen (GFAW) mbH als Tochtergesellschaft der Thüringer Aufbaubank

Antragsberechtigte / Zielgruppe

Unternehmen mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung in Thüringen (KMU mit maximal 250 Beschäftigten und maximalen Jahresumsatz 50 Mio. Euro bzw. maximal 42 Mio. Euro Bilanzsumme)

Hierzu zählen auch freie Berufe sowie gemeinnützige Gesellschaften und Vereine, wenn ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb vorliegt.

Gegenstand der Förderung

Beratungen, die dem Aufbau bzw. der Sicherung einer nachhaltige positive Entwicklung von KMU dienen.

Förderkonditionen

Anzahl Tagwerke: mind. 6 Tagwerke (ein Tagwerk a 8 Stunden), in der Regel bis max. 20 Tagwerke je Projekt

Fördersatz: bis 50 % bzw. bis 450 Euro netto je Tagwerk

Zuschuss: abhängig von der Anzahl der Tagwerke und Projekte, ein Zuschusslimit existiert nicht

Laufzeit

max. 12 Monate je Projekt

AlternativenThüringer Gründerrichtlinie (GFAW)

An wen richtet sich die Thüringer Beratungsrichtlinie?

Zum einen richtet sich die Thüringer Beratungsrichtlinie an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung in Thüringen. Diese müssen die Kriterien der EU für KMU erfüllen (weniger als 250 Beschäftigte und maximaler Jahresumsatz von 50 Mio. Euro bzw. maximal 42 Mio. Euro Bilanzsumme), wenn sie Beratungen durch selbstständige Unternehmensberater:innen in Anspruch nehmen. Antragsberechtigt sind zudem freie Berufe, wenn Sie nicht selbst überwiegend wirtschaftsberatend tätig sind. Darüber hinaus können auch gemeinnützige Gesellschaften und Vereine im Rahmen der Thüringer Beratungsrichtlinie förderfähig sein, wenn diese einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb nachweisen können (z. B. Gewerbeanmeldung)

Nicht antragsberechtigt sind Unternehmen der öffentlichen Hand bzw. mit einer öffentlichen Beteiligung größer 20 %.

Fördergegenstand – Welche Beratungsschwerpunkte sind förderfähig?

Im Rahmen der Thüringer Beratungsrichtlinie werden ganz verschiedene Beratungsinhalte gefördert. Grundsätzlich werden Strategien zum Aufbau bzw. für eine nachhaltige positive Entwicklung und die Sicherung von kleinen und mittleren Unternehmen gefördert. Dies umfasst vor allem folgende Beratungsleistungen:

  • Unternehmenswachstum und Wettbewerbsfähigkeit
  • Finanzierung und Investitionen
  • Innovationsmanagement
  • Internationalisierung
  • Rationalisierungsmaßnahmen und Kostensenkungen, Technologietransfer und   zur Technologieanwendung
  • Produktportfolio, Marktanalysen und Marketing
  • Strategie und Geschäftsideen
  • Personal und Organisation
  • Materialeffizienz
  • Unternehmensnachfolge
  • Kooperation von Unternehmen

Weitere Beratungsschwerpunkte sind ebenso zulässig. Kontaktieren Sie uns gern über unser Kontaktformular, um die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens in einem kostenfreien Beratungsgespräch gemeinsam mit uns zu prüfen!

Konditionen der Förderung

Art, Umfang und Höhe der Förderung unterscheiden sich je nach Zuwendungsempfänger. Grundsätzlich werden die Intensivberatungen in Form einer Anteilsfinanzierung von bis zu 50 % der zuschussfähigen Gesamtausgaben gefördert. Die Beratung wird dabei in Tagwerken abgerechnet, wobei ein Tagwerk 8 Stunden beträgt. Es werden die Honorare der Beratenden sowie der Qualitätssichernden gefördert.  Der maximale Zuschuss pro Tagwerk Beratung beträgt 400 Euro, während der Zuschuss pro Tagwerk Qualitätssicherung 50 Euro beträgt. Es können in der Regel bis zu 20 Tagwerke pro Beratungsprojekt gefördert werden. In begründeten Fällen sind für ein Beratungsprojekt auch mehr Tagwerke förderfähig.

Nachfolgend ein Rechenbeispiel für 20 Tagwerke Intensivberatung (netto). Das Beraterhonorar beträgt insgesamt 800 Euro, das Honorar für die  Qualitätssicherung beträgt 100 Euro pro Tagwerk:

RKW Thüringen Zuschussrechner

Der RKW Thüringen Zuschussrechners berechnet schnell und unkompliziert eine mögliche Förderung im Rahmen der Thüringer Beratungsrichtlinie oder der Thüringer Gründerrichtlinie. Sie wählen einfach die gewünschte Richtlinie aus und ergänzen die geplante Anzahl an Tagwerken und den vereinbarten Tagessatz. 

Zuschussrechner

Beraterauswahl – Das gilt es zu beachten!

Voraussetzung für eine geförderte Beratung im Rahmen der Thüringer Beratungsrichtline ist eine Akkreditierung Ihrer Berater:in bei der RKW Thüringen GmbH. Sollten Sie sich bereits für eine Berater:in entschieden haben, prüfen wir gerne die Akkreditierung und stimmen und bei fehlender Akkreditierung direkt mit Ihrem Berater:in ab. Haben Sie sich noch nicht für eine Berater:in entschieden, empfehlen wir Ihnen gerne einen passenden Berater:in aus unserem Expertenpool.

Alle Vorteile der Akkreditierung auf einen Blick.

Ablauf der Beratungsförderung im Überblick

Das RKW Thüringen betreut Sie während des gesamten Prozesses von der Bedarfsanalyse über die Beantragung der Förderung bis hin zur Durchführung. Senden Sie uns einfach eine Anfrage zur Förderung oder gleich den ausgefüllten Erfassungsbogen inklusive Unternehmensnachweis. Liegen uns alle benötigten Informationen vor, erstellen wir zeitnah ein Angebot und senden Ihnen alle Projektunterlagen (ESF-Antrag und Verträge) zu. Haben Sie alle Projektunterlagen unterzeichnet und an uns zurückgesendet, reichen wir den Förderantrag beim Fördermittelgeber (GFAW) ein. Nach Erhalt der Eingangsbestätigung kann die Beratung erfolgen. Die Fördergelder können sowohl während der Beratung als auch nach ihrem Ende abgerufen werden. Zum Abschluss der Förderung sind dann unter anderem ein Verwendungsnachweis sowie ein Beratungsbericht des Beratungsunternehmens einzureichen.

All diese Serviceangebote sind Teil unseres RKW-Prinzips, mit dem Sie garantiert auf der sicheren Seite sind. Mit unserer Erfahrung aus über 25.000 Unternehmensberatungen und einem breiten Netzwerk aus über 300 akkreditierten Unternehmensberater:innen können wir Ihr Unternehmen mit voller Kraft unterstützen. Senden Sie uns heute noch eine Anfrage, um von einer geförderten Unternehmensberatung zu profitieren! 

Direkt zur Förderanfrage

Alternativen zur Thüringer Beratungsrichtlinie

Eine Alternative zur Thüringer Beratungsrichtlinie stellt die Thüringer Gründerrichtlinie dar. Sie richtet sich im Gegensatz zur Thüringer Beratungsrichtlinie nicht an Bestandsunternehmen, sondern an Personen, die eine Existenzgründung oder eine Betriebsübernahme in Thüringen beabsichtigen und zum Zeitpunkt der Gründung noch nicht wirtschaftlich selbstständig tätig sind. Auch hier werden ausschließlich Beratungsleistungen bezuschusst. Der Freistaat Thüringen fördert auf diese Weise Existenzgründungen von gewerblichen, sozialwirtschaftlichen und freiberuflichen Unternehmen im Vollerwerb. Auf unserer Seite zur Thüringer Gründerrichtlinie finden Sie alle weiteren Informationen zum Förderprogramm.

Möchten Sie mehr erfahren?

Das RKW begleitet kleine und mittlere Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung. Möchten Sie sich unverbindlich informieren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Direkt zu unserem Kontaktformular.

André Pesch Leiter Beratungsdienst

0361 551-4360
André Pesch

Auch interessant

News
Image

RKW Thüringen GmbH erneut als Qualitätssicherer bestätigt

RKW Thüringen GmbH erneut als Qualitätssicherer bestätigt
News
Image

Wettbewerbsfähig in der Digitalisierung

Wettbewerbsfähig in der Digitalisierung
News
Image

Das RKW wird 100 Jahre

Das RKW wird 100 Jahre