Sie beabsichtigen eine Existenzgründung oder Betriebsübernahme in Thüringen und möchten sich entsprechend beraten lassen? Dann können Sie unter gewissen Voraussetzungen Zuschüsse für ebensolche Beratungsleistungen erhalten. Möglich gemacht wird das durch die Thüringer Gründerrichtlinie der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen, kurz GFAW.

Wir als RKW Thüringen helfen Ihnen gern bei allen Fragen, um Ihre Existenzgründung so sicher wie möglich zu gestalten. Dabei analysieren wir in einer ersten Bedarfsanalyse nicht nur konkrete Herausforderungen, sondern unterstützen Sie auch bei der Planung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen sowie der Beantragung und Durchführung etwaiger Förderprogramme. Nachfolgend erhalten Sie zunächst einen kurzen Überblick über die Thüringer Gründerrichtlinie, bevor wir Zielgruppen, Fördergegenstände, Konditionen und Weiteres genauer beleuchten.

Ihre Vorteile einer Zusammenarbeit mit dem RKW Thüringen:

  • Know-how aus über 25.000 Unternehmensberatungen
  • breites Netzwerk mit über 300 unabhängigen und geprüften Unternehmensberatern
  • kostenfreie Erstanalyse

Die Thüringer Gründerrichtlinie im Überblick

Natürliche Personen, die aktuell nicht selbstständig tätig sind und eine Existenzgründung in Thüringen planen, können sich im Rahmen der Thüringer Gründerrichtlinie fördern lassen.

Thüringer Gründerrichtlinie

Fördermittelgeber

Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen (GFAW) mbH als Tochtergesellschaft der Thüringer Aufbaubank

Antragsberechtigte / Zielgruppe

Natürliche Personen, die eine Existenzgründung oder Betriebsübernahme in Thüringen beabsichtigen.

Gegenstand der Förderung

Intensivberatungen für Existenzgründer*innen, die Strategien zum Aufbau bzw. für eine nachhaltige positive Entwicklung und Sicherung von KMU vermitteln.

Förderkonditionen

Anzahl Tagwerke: in der Regel 20 Tagwerke je Projekt

Fördersatz: bis 70 %, bzw. bis zu 500 Euro Zuschuss je Tagwerk

Zuschuss: abhängig von der Anzahl der Projekte

Laufzeit

max. 6 Monate je Projekt

Alternative Beratungsförderungen

Thüringer Beratungsrichtlinie (GFAW)
QualitätssichererRKW Thüringen GmbH

An wen richtet sich die Thüringer Gründerrichtlinie?

Ganz allgemein richtet sich die Thüringer Gründerrichtlinie an natürliche Personen, die eine Existenzgründung oder Betriebsübernahme in Thüringen beabsichtigen. Eine wichtige Voraussetzung für die Förderfähigkeit ist jedoch, dass die Antragsteller zum Zeitpunkt der Beratung noch nicht wirtschaftlich selbstständig tätig sind.

Darüber hinaus richtet sich die Gründerrichtlinie an natürliche Personen mit einem konkreten Gründungsvorhaben in Thüringen, die die Gründung aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus oder im Anschluss an ein vorausgehendes Arbeitsverhältnis beabsichtigen.

Fördergegenstand bzw. welche Beratungen sind förderfähig?

Die Thüringer Gründerrichtlinie fördert verschiedene Beratungsleistungen. Dazu zählen unter anderem Intensivberatungen für Existenzgründer*innen, deren Strategien zum Aufbau bzw. zu einer nachhaltigen positiven Entwicklung und Sicherung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beitragen. Dabei sind folgende Beratungsthemen förderfähig:

  • Strategien und Geschäftsideen
  • Finanzierung und Investitionen
  • Unternehmenswachstum und Wettbewerbsfähigkeit
  • Digitalisierung
  • Technologietransfer und Technologieanwendung
  • Produktportfolio, Marktanalysen und Marketing
  • Personal und Organisation
  • Materialeffizienz
  • Unternehmensnachfolge

Darüber hinaus sind auch weitere Beratungsschwerpunkte förderfähig. Die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens überprüfen wir gern in einem ersten kostenfreien Beratungsgespräch.

Förderfähig sind außerdem auch die bereits erwähnten Gründungsberatungen durch Gewährung von Existenzgründerpässen. Diese Existenzgründerpässe können im Zusammenhang mit dem Aufbau eines eigenen Unternehmens sowie der Sicherung eines Unternehmens im Rahmen der Übergabe bei Nachfolge vergeben werden. Die Vergabe erfolgt durch die GFAW. Für Gründer*innen bzw. Unternehmensnachfolger*innen werden dabei Beratungs-, Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote in einem individuellen Betreuungsplan zusammengestellt.

Fördervoraussetzungen im Überblick

Um eine Förderung zu erhalten, sind einige Bedingungen und Voraussetzungen zu erfüllen. Folgend erhalten Sie einen Überblick über die Voraussetzungen für verschiedene Zuwendungsempfänger.

Intensivberatungen für Existenzgründer*innen:

  • Durchführung ausschließlich durch geeignete, selbstständige Berater*innen bzw. Beratungsunternehmen (RKW Akkreditierung)
  • notwendiger Umfang: mind. 3 Tagwerke
  • Einbeziehung des RKW Thüringen als Qualitätssicherer

Konditionen der Förderung

Art, Umfang und Höhe der Zuwendung unterscheiden sich je nach Zuwendungsempfänger. Intensivberatungen für Existenzgründer*innen durch selbstständige Unternehmensberater*innen werden in Form einer Anteilsfinanzierung von bis zu 70 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben gefördert. Die Beratung wird in Tagwerken abgerechnet, wobei ein Tagwerk 8 Stunden beträgt. Zuwendungsfähig sind im Rahmen einer Gründungsberatung die Honorare der Berater sowie der Qualitätssicherer. Während der Zuschuss für Beratungsleistungen maximal 500 Euro pro Tagwerk beträgt, werden Maßnahmen der Qualitätssicherung mit maximal 70 Euro pro Tagwerk gefördert. In der Regel werden bis maximal 20 Tagwerke pro Beratungsfall bezuschusst. Bei der Projektförderung handelt es sich grundsätzlich um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss.

Nachfolgend ein Rechenbeispiel für 10 Tagwerke Gründungsberatung (netto). Das Beraterhonorar beträgt dabei 700 Euro und das Honorar des Qualitätssicherers 100 Euro pro Tagwerk:

RKW Thüringen Zuschussrechner

Mithilfe des RKW Zuschussrechners berechnen Sie für die Thüringen Beratungsrichtlinie oder die Thüringer Gründerrichtlinie Ihre mögliche Förderung ganz einfach selbst. Geben Sie einfach Ihre benötigten Tagwerke und den veranschlagten Berater-Tagessatz ein und erhalten Sie schnell eine Auskunft über die Förderhöhe.

Zuschussrechner

Ablauf der Beratungsförderung im Überblick

Wir als RKW Thüringen betreuen Sie über den gesamten Prozess von der Bedarfsanalyse über die Beratungsphase bis zur Begleitung der Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen. In einer kostenfreien Erstanalyse identifizieren wir Ihre konkreten Herausforderungen und planen alle weiteren Schritte zur Umsetzung geeigneter Maßnahmen. Natürlich unterstützen wir Sie auch gern bei der Beantragung der Förderung, sodass Sie die Antragstellung in wenigen Schritten erledigen und sich schnell wieder auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. All diese Serviceangebote sind Teil unseres RKW-Prinzips, mit dem Sie als Gründer:in oder Unternehmer:in garantiert auf der sicheren Seite sind. Mit Hilfe unserer Erfahrung aus über 25.000 Unternehmensberatungen und einem breiten Netzwerk aus über 300 akkreditierten Unternehmensberater:innen helfen wir Ihnen gern dabei, Ihr Unternehmen weiter nach vorne zu bringen. Senden Sie uns noch heute eine Anfrage, um sich umfassend und kompetent beraten zu lassen.

Alternativen zur Thüringer Gründerrichtlinie

Eine Alternative zur Thüringer Gründerrichtlinie stellt die Thüringer Beratungsrichtlinie dar. Sie richtet sich im Gegensatz zur Thüringer Gründerrichtlinie an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Als Gründung gilt hierbei der Tag der Gewerbeanmeldung bzw. die Eintragung einer Steuernummer. Unternehmen, welche noch keine 2 Jahre am Markt bestehen, müssen zudem unter Umständen zunächst die BAFA Förderung "unternehmerisches Know-how für junge Unternehmen" ausschöpfen. Die Thüringer Beratungsrichtlinie fördert ebenfalls ein breites Spektrum an betriebswirtschaftlichen und technischen Fragestellungen, der Fördersatz für Unternehmen liegt bei bis zu 50 %. Die Anzahl der Tagwerke ist nicht begrenzt, je Beratung müssen es allerdings mindesten 6 Tagwerke sein. Auf unserer Seite zur Thüringer Beratungsrichtlinie finden Sie alle weiteren Informationen zum Förderprogramm.

Möchten Sie mehr erfahren?

Das RKW begleitet kleine und mittlere Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung. Möchten Sie sich unverbindlich informieren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Direkt zu unserem Kontaktformular.

André Pesch Leiter Beratungsdienst

0361 551-4360
André Pesch

Auch interessant

News
Image

Digiscouts - Azubis digitalisieren ihren Betrieb

Digiscouts - Azubis digitalisieren ihren Betrieb
News
Image

Abschlußveranstaltung RE:PLAN

Abschlußveranstaltung RE:PLAN
News
Image

Gelungene Geburtstagsfeier - Happy Birthday DSGVO

Gelungene Geburtstagsfeier - Happy Birthday DSGVO